Stellenangebote

Bayer AG - Alle Teilkonzerne mit Umsatzplus - CropScience und Division Pharma prozentual zweistellig - 10.2014

Bayer AG - in agribusiness-jobs
agribusiness-jobs:
Bayer AG, Leverkusen – Bayer, 3. Quartal 2014 - CropScience und Division Pharma prozentual zweistellig.  Konzernumsatz 10,187 Milliarden Euro (plus 5,6 Prozent / wpb. plus 7,4 Prozent). EBIT um 12,7 Prozent auf 1,376 Milliarden Euro verbessert.  "Der starke Aufwärtstrend unserer Life-Science-Bereiche HealthCare und CropScience hielt im 3. Quartal an. Kräftige Umsatzzuwächse haben wir mit unseren neueren Pharma-Produkten sowie im CropScience-Geschäft in Nord- und Lateinamerika erzielt", erklärte Vorstandsvorsitzender Dr. Marijn Dekkers.
Quelle: Bayer AG, Leverkusen / LMV-Jobboerse.de
EBITDA vor Sondereinflüssen um 1,4 Prozent auf 2,011 Milliarden Euro erhöht. Konzernergebnis um 12,7 Prozent auf 826 Millionen Euro gesteigert. Bereinigtes Ergebnis je Aktie um 6,3 Prozent auf 1,35 Euro gewachsen. Jahresprognose 2014 angehoben.

CropScience wächst in allen Bereichen und Regionen

Im Agrargeschäft (CropScience) erhöhte sich der Umsatz um 12,7 (wpb. 14,6) Prozent auf 1,929 (1,712) Milliarden Euro. "Sowohl Crop Protection / Seeds als auch Environmental Science trugen zu diesem erfreulichen Wachstum bei", sagte Dekkers. In Nordamerika legten die Umsätze wb. um 23,2 Prozent zu und in der Region Lateinamerika/Afrika/Nahost wb. um 19,3 Prozent. In Europa erzielte der Teilkonzern mit wb. 12,8 Prozent ebenfalls ein zweistelliges Wachstum. In Asien/Pazifik lagen die Erlöse mit wb. plus 1,0 Prozent auf Vorjahresniveau. "Der starke Aufwärtstrend unserer Life-Science-Bereiche HealthCare und CropScience hielt im 3. Quartal an. Kräftige Umsatzzuwächse haben wir mit unseren neueren Pharma-Produkten sowie im CropScience-Geschäft in Nord- und Lateinamerika erzielt", erklärte Vorstandsvorsitzender Dr. Marijn Dekkers.

Im Pflanzenschutz (Crop Protection) entwickelten sich alle Bereiche positiv. Fungizide und Herbizide erreichten mit wpb. 16,5 bzw. 15,8 Prozent zweistellige Wachstumsraten. Insektizide (wpb. plus 8,6 Prozent) und SeedGrowth (wpb. plus 4,3 Prozent) zeigten ein kontinuierliches Wachstum. Auch im 3. Quartal trugen die neuen, seit 2006 eingeführten Crop-Protection-Produkte wesentlich zur positiven Umsatzentwicklung bei. Das Seeds-Geschäft konnte seinen Umsatz mit wpb. plus 95,6 Prozent nahezu verdoppeln. Die Umsätze mit Baumwollsaatgut entwickelten sich besonders positiv. Der Umsatz von Environmental Science stieg wpb. um 7,9 Prozent. Ein starkes Wachstum verzeichnete hier das Konsumentengeschäft, aber auch das Geschäft mit Produkten für professionelle Anwender wurde ausgebaut.

Das EBITDA vor Sondereinflüssen konnte CropScience um 24,1 Prozent auf 278 (224) Millionen Euro steigern. Der guten Geschäftsentwicklung mit kräftig ausgeweiteten Absatzmengen und -preisen standen deutlich gestiegene Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sowie für Marketing und Vertrieb gegenüber.
Quelle: Bayer AG, Leverkusen / LMV-Jobboerse.de