Stellenangebote

Jobperspektiven - Recycling und Entsorgungswirtschaft


Jobs in der Entworgungswirtschaft - Quelle: Liebherr
 Jobperspektive im Recycling und der Entsorgungwirtschaft

IFAT 2012 - Interview mit Herr Jörg Lacher, Geschäftsführer für den Bereich Politik und Kommunikation,  Bundesverband  Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse). Der Bundesverband  Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse) ist ein Branchendachverband mit Fachverbänden, die die verschiedensten Materialfraktionen in der Entsorgungwirtschaft abdecken, also vom Altpapier über Kunststoff, E-Schrott oder auch Sonderabfall - alles unter einem Dach. Wenn man den Worten von Herr Jörg Lacher, bvse, lauscht, dann ist das Wort "Ingenieurmangel" aus seinem Munde fast ein Fremdwort. Jobs in der Entsorgungswirtschaft haben sonnige Aussichten.

Die Sekundärrohstoffbranche hat auch Bedarf an Arbeitskräften, er spricht aber nicht direkt von einem Notstand in Punkto Fachkräftemangel. In dieser Branche wird es kurz und auch mittelfristig einen absoluten Bedarf an Ingenieure und spezialisierten Fachkräften geben. Dass fängt an im Bereich der Kaufleute, also durchaus auch Groß- und Außenhandels- und Industriekaufleute; aber auch im technischen Bereich bei Ingenieuren wie aber auch bei Technikern oder auch LKW-Fahrern werden Spezialisten gesucht. Die Branche ist sehr Logistikabhängig und hier tun sich schon Lücken auf, das hat etwas mit der Demographie zu tun, das hat aber auch mit gestiegenen Qualifikationsanforderungen z. B. im Bereich der LKW-Fahrer zu tun. Gerade in diesem Berufszweig wird jedes einzelne Unternehmen unserer Branche noch Anstrengungen unternehmen müssen, um den eigenen Bedarf zu decken.

Lt. dem Interview mit Herr Jörg Lacher, bvse, sind ca. 200.000 bis 230.000 Mitarbeitern in der Branche beschäftigt, das umfasst dann aber auch das gesamte Spektrum von allen Unternehmen, die in dieser Branche operativ tätig sind; d.h. Unternehmen im Anlagenbau bis hin zur Verwaltung, Universitäten, die in diesem Bereich Lehre und Forschung betreiben sowie Ingenieurbüros und andere Wirtschaftbetriebe, die Jobs in diesen Zukunftbereichen Umwelttechnik und Recycling anbieten.

Mit Sicherheit werden im Bereich der Anlagentechnik, d.h. sowohl in der Entwicklung wie aber auch im „Anlagen fahren“, wie wir das nennen, kompetente und qualifizierte Mitarbeiter und Ingenieure gebrauchen. Eine Sortieranlage beispielsweise jeden Tag optimal auf den speziellen Abfallstrom auszurichten, ist eine große Herausforderung und entscheidet darüber ob ein Unternehmen wirtschaftlich in diesem Bereich arbeiten kann und wird.
Die hohe Qualifikation der Mitarbeiter ist in der Zukunft besonders im Bereich der Anlagentechnik wichtig. Positiv ist natürlich, als Einstieg in diese Jobs, auch ein Ingenieurstudium im Bereich Umwelttechnologie – das sind mit Sicherheit zukunftsträchtige Studienabschlüsse. Aber auch der kaufmännischen Bereich, denn die Branche hat hier inzwischen sehr, sehr intensive Handelsbeziehungen in alle Welt,  vor allem innerhalb  Europas aber auch nach Asien und verstärkt Osteuropa.

Eine Branche mit rosigen Berufsperspektiven für Berufe wie z.b.: Ökojobs,Umwelt Jobs, Jobs im Bereich Entsorgung, Recycling und auch Wassertechnik, greenjobs für Ingenieure, Umwelttechnik-Job.
Ein spannender Studiengang Universitätslehrgang Recycling an der Montanuniversität Leoben: http://www.lmv-jobboerse.de/de/news/1602-universitaetslehrgang-recycling-an-der-montanuniversitaet-leoben-ausseninstitut.asp

Der Bio-Ingenieur - Master of Science
Fakultät der Universität Rostock mit neuem Masterstudiengang: „Verfahrenstechniker, Anlagenkonstrukteure oder Chemieingenieure bringen für unseren neuen Master-Studiengang Landeskultur und Umweltschutz beste Voraussetzungen für die Zukunft mit", erzählt Michael Nelles, Ingenieur und Professor an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock. http://www.lmv-jobboerse.de/de/news/166-der-bio-ingenieur-master-of-science.asp

Quelle Interview bvse: https://www.lmv-jobboerse.de/de/news/1818-jobperspektiven-im-recycling-und-der-entsorgungswirtschaft.asp?GesuchID=&AngebotID=&NewsID=&ID=&UserID=