Stellenangebote

Wenn der Headhunter zweimal klingelt

Jobs vom Head Hunter - LMV-Jobboerse
Es passiert meistens dann, wenn man am wenigsten damit rechnet. Das Telefon klingelt und am anderen Ende meldet sich ein Headhunter, der Ihnen einen Job anbieten möchte. Doch wie reagiert man richtig auf einen solchen Anruf? Auf diese Frage möchten wir Ihnen in diesem Artikel versuchen einige Antworten zu geben. Headhunter bieten häufig spannende Jobs für Maschinenbauingenieure an.

Wenn der Headhunter anruft, sollten Sie einiges beachten, z.B. dass Sie zu dem Zeitpunkt des Gesprächs  offen sprechen können. Achten Sie darauf, dass kein Kollege oder eventuell ein Vorgestetzter Ihr Gespräch mithören kann.
Sollten Sie nicht alleine sein, sagen Sie dies sofort dem Headhunter, er wird Ihnen eine Telefonnummer für einen Rückruf geben oder sich später nochmal bei Ihnen melden.

Bei dem ersten Gespräch geht es dem Headhunter zunächst darum, herauszufinden ob Sie auf die zu besetzende Stelle passen und ob Sie grundsätzlich Interesse an einem neuen Job haben. Denn obwohl Sie vom Headhunter angerufen werden, hat dieser oft nur sehr begrenzte Informationen über Sie, oft kennt er nicht mehr als Ihren Namen, eine Telefonnummer und Ihre Funktion im Unternehmen. Fragen Sie nicht danach woher der Headhunter Ihre Kontaktdaten hat, er wird es Ihnen vermutlich ohnehin nicht beantworten, denn dies gilt in der Branche als Geschäftsgeheimnis. Die meisten Headhunter beziehen Ihre Daten aus dem Internet, aus Netzwerken wie Xing oder LinkedIn oder haben Sie z.B. auf einer Messe gesehen oder vielleicht sogar mit Ihnen gesprochen. Unseriöse Headhunter kaufen auch von einschlägig bekannten Firmen Adressen, wobei dies eher selten der Fall ist.
Im Gespräch klären Sie zunächst die Position um die es geht, auch die Frage nach dem Aufgabengebiet ist legitim. Den Namen des suchenden Unternehmens wird der Headhunter noch nicht preisgegeben, den die meisten Firmen gehen mit Stellenbesetzungen vor allem in der Führungsetage nicht gerne Hausieren, weshalb Sie eben diskrete Headhunter beauftragen. Tabu ist auch die Frage nach dem Gehalt, Sie erwecken sonst den Eindruck, Sie seien lediglich am Geld interessiert und nicht an der Stelle selbst.

Wenn Sie  Interesse an einer beruflichen Veränderung haben, können Sie in einem zweiten Gespräch genauere Informationen über die vakante Stelle herausfinden, zb. über Ihre Aufgabengebiete, Kompetenzen und auch Fragen nach dem Gehalt und dem Standort des Unternehmens können Sie klären. Wichtig ist, dass Sie ehrlich auch auf die Fragen des Headhunters antworten. Wenn sich im Gespräch herausstellen sollte, dass dieser Job für Sie nicht in Frage kommt, sagen Sie es ruhig, denn Sie sparen beiden Parteien unnötige Arbeit. Die meisten Headhunter werden Sie dennoch in Ihre Kartei aufnehmen und sich bei Bedarf wieder bei Ihnen melden, dann vielleicht mit einem passenden Jobangebot, denn nun verfügt auch der Headhunter über einige Informationen, mit denen er genauer arbeiten kann, denn im laufe des Gesprächs wird der Headhunter  fragen, ob Sie zu einem Umzug bereit wären, oder Fragen zu Ihrer aktuellen Position oder Ihren Studienschwerpunkten und Praktika stellen, um Ihre Eignung festzustellen.

Sollten Sie sich für die gesuchte Position eignen, wird Ihnen der Headhunter vorab schon mal einige Informationen, wie z.B. die Stellenausschreibung zusenden und Sie ggf. zu einem unverfäglichen Gespräch einladen. Dann heißt es abwarten!

Zum Schluss noch einige generelle Tipps zum Umgang mit Headhuntern: Ein seriöser Headhunter wird von seinem Auftraggeber bezahlt, d.h. für den Bewerber entstehen keine Kosten. Von Anbietern, vor allem im Internet, die von Ihnen Geld haben möchten, sollten Sie sich fern halten. Wenn Sie über einen Headhunter eine neue Stelle suchen, achten Sie darauf, dass Ihr Lebenslauf nur anonymisiert verwendet wird und nicht willkürlich per E-Mail oder Fax an Firmen versendet wird. Bevor Sie Ihre Daten herausgeben, informieren Sie sich im Internet über den Headhunter. Der Headhunter slbst, wird zwar seinen Auftraggeber nicht sofort verraten, über sich selbst wird er aber gerne Auskunft geben. Falls nicht, ist Vorsicht geboten.